Menü
Nürnberg Kultur
Kulturreferat der Stadt Nürnberg

Schriften des Kulturreferats

Band 1 "Staat in Deutschland und evangelische Kirche"

Als erste Reichsstadt, die sich zu den Ideen Martin Luthers bekannte und zu deren Verbreitung entscheidend beitrug, zählt Nürnberg zu den herausragenden Orten der Reformation. Diese Rolle würdigte das Kulturreferat der Stadt Nürnberg im Rahmen der „Lutherdekade“ mit einem hochkarätig besetzten Kolloquium zum Themenjahr „Reformation und Politik“. In dem dazu erschienenen Tagungsband spüren renommierte Fachleuten kritisch und kontrovers den Wechselwirkungen von Reformation und Politik seit Luthers Thesenanschlag bis in die jüngere Vergangenheit nach. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf dem bayerisch-fränkischen sowie dem Nürnberger Referenzrahmen.

Der Tagungsband ist gleichzeitig der Auftakt zu den neu aufgelegten „Schriften des Kulturreferats der Stadt Nürnberg“, die künftig kulturrelevanten Themen ein Forum bieten sollen.

Titelmotiv des Tagungsbands "Staat in Deutschland und evangelische Kirche" -
Aufsatzband zur gleichnamigen Tagung am 26./27. Juni 2014 in Nürnberg

Der Band kostet 10 € und ist im Stadtmuseum im Fembo-Haus erhältlich.

„Staat in Deutschland und evangelische Kirche“, herausgegeben von Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst, Kulturreferat der Stadt Nürnberg, Staatliche Geschäftsstelle „Luther 2017“, (Schriften des Kulturreferats 01), Nürnberg 2015, 204 Seiten, zahlreiche Abbildungen.

Inhalts- und Autorenverzeichnis als PDF herunterladen

Nähere Informationen zum Thema Reformationsjubiläum 2017

Band 2 "Erhalten! Wozu? Perspektiven für die Zeppelintribüne, Zeppelinfeld und das ehemalige Reichsparteitagsgelände"

Als Band 2 der „Schriften des Kulturreferats der Stadt Nürnberg“ liefert die neue Publikation auf Grundlage des gleichnamigen Symposions wichtige Impulse und Denkanstöße im weiteren Diskurs zum Umgang mit den baulichen Hinterlassenschaften der NS-Zeit, aber auch hinsichtlich zeitgemäßer Akzente einer zukunftsorientierten Erinnerungskultur.

Titel des Tagungsbandes „Erhalten! Wozu? Perspektiven für die Zeppelintribüne, Zeppelinfeld und das ehemalige Reichsparteitagsgelände“

Der Band kostet 20 € und ist im BürgerInformationsZentrum BIZ, Rathaus Hauptmarkt 18 im Erdgeschoss, im Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände sowie im Stadtmuseum im Fembo-Haus erhältlich.

„Erhalten! Wozu?“, herausgegeben vom Kulturreferat der Stadt Nürnberg, (Schriften des Kulturreferats 02), Nürnberg 2017, 294 Seiten, zahlreiche Abbildungen.

Inhalts- und Autorenverzeichnis als PDF herunterladen

Nähere Informationen zum Thema Zeppelinfeld/-tribüne

Ansprechpartnerin

Frau Dr. Bauernfeind
Stadt Nürnberg / Kulturreferat
Hauptmarkt 18, 90403 Nürnberg

Tel.: 0911 / 231-5405
Fax: 0911 / 231-4757
E-Mail senden