Menü
Nürnberg Kultur
Kulturreferat der Stadt Nürnberg

Zurück zur Übersicht

Bayerisches Reformationsfest

Bürgerfest rund um St. Sebald

1. Juli 2017, 12-22 Uhr

Reformationsfest

Bayern feiert die Reformation in Nürnberg.

Mit einem Festgottesdienst in St. Sebald um 12 Uhr mit Landesbischof Dr. Heinrich Bedford-Strohm, dem Chor des Bayerischen Rundfunks, der Capella della Torre und einem zum Kirchenlied gewordenen Bänkellied der Luther-Zeit startet das Bayerische Reformationsfest.

Der Flugträumer

Ab 12.30 Uhr verwandeln Gaukler, Stelzenläufer, Ritter mit Gefolge, Drechsler, Kräuterfrauen, Schwertkämpfer und Lederkünstler den Sebalder Platz in buntes Markttreiben: Einem Papiermacher kann man nicht nur über die Schulter schauen, sondern auch selbst Hand anlegen und einen Bogen edlen Büttenpapieres schöpfen. Denn nicht lange vor Gutenberg begann in Nürnberg die Geschichte der deutschen Papierherstellung und ermöglichte genau zum richtigen Zeitpunkt die rasche Verbreitung der Ideen der Reformation. Ganz nebenbei erfahren Sie, wie das Wasserzeichen ins Papier kommt und warum das Papier schon immer ein Recyclingprodukt war. Mit Spielen, wie zu Luthers Zeiten lädt das Team des Spielzeugmuseums Jung und Alt zum Reifentreiben, Kreiselschlagen und anderen spannenden Geschicklichkeits- und Bewegungsspielen ein.

Im Stadtmuseum im Fembohaus und im Albrecht-Dürer-Haus erfahren Sie nicht nur alles über Nürnbergs wichtigen Anteil am Reformationsgeschehen. Hier finden auch mehrere Konzerte statt. Zu hören sind das Hathor Consort, das Ensemble Tasto Solo, der Lautenist Magnus Andersson und das Vocalconsort Berlin – Spezialisten für Alte Musik, die dem Geist der Lutherzeit durch begeisternde Interpretationen musikalisch neues Leben einhauchen.

In kurzweiligen Vorträgen, Lesungen und Führungen durch die Sebalduskirche präsentieren Kunst- und Sprachwissenschaftler sowie Historiker und Theologen aufschlußreiche und überraschende Erkenntnisse rund um das Thema „Nürnberg und die Reformation.“ Zudem interpretieren Schülerinnen und Schüler aus über einem Dutzend bayerischer Schulen Luther und sein Wirken mit eigens entwickelten Bandprojekten, Chorwerken und Theatervorführungen kritisch, frisch und gegenwartsbezogen. Atemberaubende Vorführungen und artistische Darbietungen machen das Fest zu einem einmaligen Erlebnis.

 

Videoaufzeichnung des evangelischen Gottedienstes in St. Sebald

Videoaufzeichnung des Festakts zum 500-jährigen Reformationsjubiläum

Ort der Veranstaltung
Rund um St. Sebald

Termin: 1. Juli 2017, 12-22 Uhr
Eintritt: Der Eintritt zum Markt ist frei. In den Museen und für Kirchenführungen ist der übliche Preis zu bezahlen.

Veranstalter
Evang.-Luth. Kirche in Bayern
und Freistaat Bayern
in Verbindung mit der Stadt Nürnberg

Zurück zur Übersicht

Weitere Informationen zum Reformationsjubiläum 2017

Allgemeine Informationen

Programmübersicht