Menü
Nürnberg Kultur
Kulturreferat der Stadt Nürnberg

Klassik Open Air

Europas grünster Konzertsaal

Feuerwerk beim Klassik Open Air
Foto: Uwe Niklas

Er bleibt Europas größter und grünster Konzertsaal – der Nürnberger Luitpoldhain. Seit der Jahrtausendwende ist er Schau- beziehungsweise Hörplatz des KLASSIK OPEN AIR der Stadt Nürnberg. Im Juli und August verwandelt sich der Park in ein Festivalgelände der besonderen Art. Die ganze internationale Stadtgesellschaft von heute trifft sich zum entspannten Picknick mit Wunderkerzen und Feuerwerk: Heavy-Metal-Fans und Opernkenner, Einsteiger und Fans, Familien und Freunde, Jung und Alt pilgern zu diesem atemberaubenden Bürgerfest, das mal als „Woodstock der klassischen Musik“ bezeichnet wurde. Es ist die große Bühne für Nürnbergs Orchester - bei freiem Eintritt.

Wunderkerzen beim Klassik Open Air
Foto: Uwe Niklas

Klassik im Kerzenschein

Die beispiellose Erfolgsgeschichte begann 2000 anlässlich der 950-Jahr-Feier der Stadt mit drei kostenlosen Freiluftkonzerten der beiden großen Orchester der Stadt im Luitpoldhain. Vorbild waren ähnliche Konzerte im New Yorker Central Park und vor allem die „Proms in the Park“ im Londoner Hyde Park. Wie dort sind auch in Nürnberg die Zuschauer eingeladen, es sich auf der Rasenfläche vor der Bühne mit mitgebrachten Decken und Klappstühlen bequem zu machen. In der Zwischenzeit haben sich die Genuss-Konzerte zu einer richtigen Picknickkultur im abendlichen Kerzenschein entwickelt. Und wenn Zehntausende dann ihre Wunderkerzen anzünden, entsteht jener magische Moment, der sich Jahr für Jahr zuverlässig einstellt. Dem schließt sich beim Auftaktkonzert ein opulentes, anspruchsvolles Feuerwerk zur finalen Musik an.

2017 gibt es anlässlich des Abschieds von Alexander Shelley, Chefdirigent der Nürnberger Symphoniker, auch im August ein Finale mit Feuerwerk. 

Blick auf die beleuchtete Bühne
Foto: Uwe Niklas

Europas größtes Open Air

Das KLASSIK OPEN AIR in Nürnberg gilt heute als die größte Freiluftveranstaltung mit klassischer Musik auf dem europäischen Kontinent. Nach anfänglich sehr überschaubarem Publikumszuspruch erreicht es mittlerweile etwa 160 000 Besucherinnen und Besucher. Seit 2013 werden die Konzerte vom Bayerischen Fernsehen aufgezeichnet und ausgestrahlt.

Konzertangebot für Familien

Ebenfalls seit 2013 ergänzt ein Familienkonzert das Nulltarif-Angebot, bei dem die Gäste durch den Erwerb eines kleinen Vogel-Ansteckers ihre Verbundenheit mit diesem wunderbaren Ereignis zeigen können.

Internationale Solisten

Die Staatsphilharmonie Nürnberg und die Nürnberger Symphoniker steuern aufeinander abgestimmte Programme bei. Zu den international bekannten Solisten zählten in der Vergangenheit Nikolai Schukoff, Alison Balsom, Simone Kermes, Martin Grubinger, Andreas Scholl und Pepe Romero. Veranstalter ist das Projektbüro im Kulturreferat der Stadt Nürnberg.

www.klassikopenair.de

KLASSIK OPEN AIR auf Facebook

Eintritt frei!

Feuerwerk beim Klassik Open Air
Dirigent Marcus Bosch und die Staatsphilharmonie Nürnberg
Ein Meer von Wunderkerzen
Dirigent Marcus Bosch beim Familienkonzert
Nikolai Schukoff, Tenor
Simone Kermes, Sopran
Blick auf die Bühne beim Klassik Open Air
Diriegent Alexander Shelley und die Nürnberger Philharmoniker

Ansprechpartnerin

Frau Bauer
Stadt Nürnberg / Projektbüro im Kulturreferat
Hauptmarkt 18 / V. Stock, 90403 Nürnberg

Tel.: 0911 / 231-2007
Fax: 0911 / 231-2001
E-Mail senden