Menü
Nürnberg Kultur
Kulturreferat der Stadt Nürnberg

Stadt(ver)führungen

Nürnberg neu entdecken

Führungsteilnehmer vor dem Neuen Museum
Foto: Jens Meyer

Es geht um „Oasen“, „Brücken“, „Wurzeln“, „Großstadtsymphonien“ und „Zeitenwende“ – um nur einige Themen der vergangenen Jahre zu nennen. Es geht um Neugier und Zusammenleben, um Geschichte und Gegenwart, ums Essen und die Kunst, ums Flair am Abend und den Sound der City am Tag, um die Stadt und die Menschen, die in ihr wohnen und sie ausmachen. Die Stadt(ver)führungen lassen als „Deutschlands größter Führungsmarathon“ das Modell der vertrauten „Stadtführung“ weit hinter sich. Und sind auch deshalb ein Erfolgsmodell, das bundesweit Nachahmer findet.

Besucher der Stadt(ver)führungen
Foto: Claus Felix

Heimatgefühle bei Jungen und Kindern im Trend

Jedes Jahr Ende September breiten Privatleute, bekannte Persönlichkeiten und professionelle Gästeführer drei Tage lang mit 900 Führungsangeboten die Geheimnisse und Besonderheiten Nürnbergs unter immer neuen Blickwinkeln aus. Ein Türmchen, das die Silhouette der runden Stadttürme aufgreift, ist Symbol und (unglaublich günstige) Eintrittskarte für beliebig viele Führungen – soweit die Füße tragen und es das individuelle Zeitbudget zulässt. Ein Trend: Immer mehr junge Menschen, Studierende und Familien haben Lust, den Hunger auf Heimatgefühle zu stillen.

Blicke hinter Kulissen

Seit dem Nürnberger Stadtjubiläum im Jahr 2000 ermöglichen die Stadt(ver)führungen Nürnberger Bürgerinnen und Bürgern sowie allen interessierten Stadterkundern, außergewöhnliche Blicke in unbekannte Winkel und hinter vertraute Fassaden und Kulissen zu riskieren. Auch prominente Vertreter, Künstler, Autoren, Musiker, Institutionen, gemeinnützige Organisationen und Menschen mit besonderen Interessen steuern historische, aktuelle, spannungsreiche und unterhaltsame Themen bei, laden in normalerweise verschlossene Orte und untersuchen neue Perspektiven.

Besucher der Stadt(ver)führungen
Foto: Wolfgang Schlick

Kulinarik, Kunst und Kultur – auch am Abend

Die Stadt(ver)führungen bilden im September den Abschluss des städtischen Kultursommerprogramms. Unter einem jährlich wechselnden Jahresmotto beleuchten sie abwechslungsreiche Aspekte aus den Bereichen Architektur, Stadtgeschichte, Kulinarik, Kunst und Kultur sowie Soziales. Neben zahlreichen Führungen in der Altstadt werden auch vielfältige Entdeckungstouren in den Stadtteilen außerhalb der Stadtmauer angeboten. Auch für Kinder bieten die Stadt(ver)führungen spannende Abenteuerreisen und Beteiligungsmöglichkeiten. Am Abend wird das Programm mit Nachtführungen, Lesungen und Konzerten abgerundet.

Fürth ist Partner der Stadt(ver)führungen

Seit 2007 präsentieren sich die Stadt(ver)führungen darüber hinaus als stadtgrenzübergreifendes Projekt: Die Tourist-Information der Stadt Fürth beteiligt sich seitdem mit einem kleinen auf die Nachbarstadt zugeschnittenen Führungsaufgebot an der Gesamtveranstaltung.

www.stadtverfuehrungen.nuernberg.de

Stadt(ver)führungen auf Facebook

Führung in der Kaiserburg
Führung am Tiergärtnertorplatz
Ein Imker zeigt interessierten Führungsteilnehmern eine Wabe
Interessierte Führungsteilnehmer bestaunen die ausgelegten Exponate
Führungsteilnehmer auf der Kaiserburg
Die Türmchen dienen als Eintrittskarte für knapp 400 Führungen
Es gibt viele bekannte und unbekannte Orte in Nürnberg und Fürth zu entdecken
Führungsteilnehmer im Burggarten

Ansprechpartnerin

Frau Meisel
Stadt Nürnberg / Projektbüro im Kulturreferat
Hauptmarkt 18 / V. Stock, 90403 Nürnberg

Tel.: 0911 / 231-2008
Fax: 0911 / 231-2001
E-Mail senden